PSV - Wels » Sektionen » Leichtathletik » Leichtathletik-News » Newsdetailansicht
13.02.2011 17:00 Alter: 8 yrs
Kategorie: Leichtathletik2011

Talentiert, fleißig, hübsch – mit 17 Jahren österreichische Mehrkampfstaatsmeisterin

Dieser Tag wird Ivona DADIC (PSV-HORNBACH-WELS) lange in Erinnerung bleiben. In ihrer noch jungen Karriere gewann sie erstmals Gold bei einer Staatsmeisterschaft in der Allg. Klasse.

Nach ausgeglichenen Leistungen in den ersten vier Bewerben lag Ivona DADIC vor dem abschließenden 800-m-Lauf noch 180 Punkte hinter der späteren Silbermedaillengewinnerin Veronika Watzek (LC Villach). Der 800-m-Lauf, für die meisten Mehrkämpferinnen das wahre Schreckgespenst, ist für Ivona DADIC aufgrund ihrer Mittelstreckenvergangenheit aus dem Schüleralter eine Lieblingsdisziplin. Mit einer sehr guten Zeit von 2:20,43 nahm sie ihrer unmittelbaren Konkurrentin über 400 Punkte ab und siegte mit 3.946 Punkten noch klar vor Veronika Watzek und Sophie Enzinger (ULC-Mödling).

Ivona zu ihrem ersten Staatsmeistertitel: „Ich bin glücklich, dass ich diejenige bin, die den ersten Einzelstaatsmeistertitel für meinen Verein PSV-Hornbach-Wels gewonnen hat. Bis auf den Hürdenlauf sind alle Bewerbe gut gegangen und nach fast einem Jahr Mehrkampfpause bin ich mit meinen Leistungen zufrieden.“

Landestrainer Wolfgang Adler und Coach Michael Hager zu ihrem Schützling: „Der erste Staatsmeistertitel kam zur richtigen Zeit als Motivation für die U20-EM-Qualifikation in Tallinn (Estland) im heurigen Sommer.“

(C) PSV HORNBACH Wels / Fred Maier

Ivona Dadic beim abschließenden 800m-Lauf

(C) PSV HORNBACH Wels / Fred Maier

vlnr: Veronika Watzek, Ivona Dadic, Sophie Enzinger