PSV - Wels » Sektionen » Motorsport » Archiv » Archiv 2016 » Rennkalender 2016 » IRRC Termine 2016

IRRC - International Road Racing Championship 2016

1. Was ist die International Road Racing Championship

Die  International Road Racing Championship ist ein
e Meisterschaft mit 6
Rennveranstaltungen, siehe Kalender 2016. Die  Vera
nstaltungen sind im UEM-
oder FIM Kalender aufgenommen. Außerdem sind die Ve
ranstaltungen bei den
jeweiligen nationalen Motorsportverbänden registrie
rt und von diesen zugelassen. 
Die Organisation gehört dem holländischen Motorspor
tclub HAMOVE aus Hengelo,
dem belgischen Motorsportclub K.V. Ostend Motor Spo
rt vzw und dem deutschen
Motorsportclub MSC Frohburger Dreiecke.V. im ADAC S
achsen.
 
2.Kalender 2016
 
•30.04/01.05           : Hengelo – Niederlande
•15/16.05             : Oss - Niederlande
•22/23/24.07          : Chimay – Belgien
•06/07.08             : Horice – tschechien
•20/21.08             : Imatra – Finnland
•24/25.09             : Frohburg – Deutschland

3.Licenz
 
Jeder Teilnehmer muß eine Fahrerlizenz von einer eu
ropäischen Förderation
besitzen, die von der FIM Europe oder FIM anerkannt
 ist.  Deutsche Fahrer
benötigen mindestens eine B-Lizenz.Jeder Fahrer ben
ötigt das Einverständnis
seiner Förderation im Ausland bei den Veranstaltung
en teilnehmen zu dürfen, die
im FIM Europeoder FIM Kalender registiert sind. Mit
 dieser Lizenz kann ein
Fahrer mit einer Superport- oder Superbikemaschine
teilnehmen.

4.Rennen

Es werden 12 Rennen auf 6 Rennstrecken durchgeführt
Die Rennen werden entsprechend der FIM-Bestimmungen absolviert.

5.Training

Bei jeder Veranstaltung werden jeweils 2 Trainingsläufe mit minimal 20 Minuten absolviert. Die Zeitmessung erfolgt mittels Transponder. Jeder Fahrer ist für einen ordnungsgemäß funktionierenden, aufgeladenen und sicher montierten
Transponder selbst verantwortlich.  Er hat sich vor Trainings-bzw. Rennbeginn davon zu überzeugen. Nutzt ein Fahrer einen eigenen Transponder hat er das der
Zeitnahme spätestens eine Stunde vor Beginn des ersten Trainings mitzuteilen.  Es muß mindestens ein Zeittraining gefahren werden um am Rennen teilnehmen zu können. Bei jeder Veranstaltung gibt es aufgrund der Streckenkapazität eine maximale Anzahl von startberechtigten Fahrern. Ist
die Zahl der Starter höher als die Streckenkapazität es zulässt, müssen sich die Fahrer qualifizieren. Nicht qualifizierte Fahrer können nicht am Rennen teilneh
men. Fest eingeschriebene Fahrer haben bei der Qualifikation keinen Vorrang gegenüber Wild Card Piloten. Die  schnellste gefahrene Runde eines Fahrers wird gewertet. Es obliegt demjeweiligen Veranstalter, für nicht qualifizierte Fa
hrer ein Extra Rennen zu organisieren. Wenn so ein Rennen möglich ist, gibt es nur 1x Punkte für die Meisterschaft. Bei Nichtqualifikation besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Nenngebühr. Die Streckenkapazitäten werden beachtet. Wenn die Kapazität mit eingeschriebenen Fahrern erreicht ist werden keine Gastfahrer zugelassen,
ausser es finden jeweils 2 Rennen Supersport und Superbike getrennt statt.

Die Teilnehmerzahlfür die Rennen sind wie folgtbegrenzt:
-Hengelo    :   30 Fahrer
-Oss       :   32 Fahrer
-Chimay     :   40 Fahrer
-Horice     :   32 Fahrer
-Imatra         :     wird noch bekannt gegeben
-Frohburg   :    36 Fahrer

6.Technische Abnahme

Das Motorrad inkl. Zubehör ( Helm etc.) muss bei jeder Veranstaltung der technische Abnahme vorgestellt und von dieser zum Start freigegeben werden. Die Reifenwahl ist frei. 

techn. Bestimmung Klasse Supersport :
•401 ccm bis 600 ccm – 4-takt – 4 zylinder
•501 ccm bis 700 ccm – 4-takt – 3 zylinder
•601 ccm bis 750 ccm – 4-takt – 2 zylinder techn. Bestimmung Klasse Superbike :
•601 ccm bis 1000 ccm – 4-takt – 4 zylinder
•751 ccm bis 1000 ccm – 4-takt – 3 zylinder
•851 ccm bis 1200 ccm – 4-takt – 2 zylinder

Alle  Motorräder  müssen  den  von  ihrer  nationalen  Förderation  auferlegten Sicherheitsbestimmungen entsprechen.
Das  Geräuschlimitbeträgt  102  dB/A,  mit  einer  Toleranz  von  +  3  dB/A  nachdem Rennen.

7.Startnummern

Folgende Startnummerregelung ist zubeachten. Sie gelten für eingeschriebene Fahrer der IRRC 2016. Die drei erst Platzierten der Saison 2015 haben die Möglichkeit, die Platzierung im End Klassement als Dauerstartnummer 2016 zu wählen:
SSP: #1 Marek Cerveny, #2 Joey den Besten, #3 Laurent Hoffmann
SBK: #1 Sebastian le Grelle, #2 Johan Frederiks, #3Didier Grams
Die Wahl der Startnummer ist freiwillig, wenn sie ein Fahrer nicht möchte wird diese nicht an einen anderen Fahrer vergeben. Sollte ein Fahrer die Klasse wechseln hat er keinen Anspruch, seine #1-#3 mitzunehmen. 
Alle anderen Startnummern sind frei. Die Startnummern werden vom  IRRC Managment vergeben. Bei Veranstaltungen, wo SSP und SBK zusammenfahren,erhalten die SSP Fahrer eine dreistellige Nummer.
Die Wahl der Startnummer ist freiwillig bei Wild Card Fahrer aber müssen ihre Startnummern bei Gleicheit in Absprache mit IRRC-Managment vor Ort ändern.

8.Einschreibungebedingungen permanent Starter “IRRC 2016”

Um als permanenter Fahrer bei der “IRRC 2016” starten zu können sind folgende Bedingungen zu erfüllen:
-Jeder Starter benötigt eine entsprechende Fahrerlizenz wie am Anfang beschrieben 
-Das Nenngeld eingezahlt bis 29.02.2016 beträgt 990 €. 
-Ab 01.03.2016 beträgt das Nenngeld 1100 € und ist auf das unten benannte  IRRC Konto einzuzahlen.
-Den Organisatoren muss mitgeteilt werden, ob der Starter mit einer Supersport oder Superbikemaschine startet
-Das Anmeldeformular muss ausgefüllt und unterschrieben dem jeweiligen Organisator vorliegen
-Bei Stornierung der Teilnahme an der IRRC 2016 nachEinzahlung gelten folgende Regelungen für Nenngeld Rückerstattung.
Stornierung bis 01.04.2016 – Nenngeld Rückerstattung 100 %.
Stornierung bis 29.04.2016 Nenngeld Rückerstattung 50 %. 
Erfolgt die Stornierung nach dem 29.04.2016 gibt es keine  Rückerstattung.

Bankverbindung:
IBAN          : NL62 RABO 0158181786
BIC             : RABONL2U
Empfänger  : IRRC
Ort             : Hengelo i.G., Niederlande 

Die IRRC Organisatoren entscheiden, ob ein Fahrerander IRRC 2016 teilnehmen darf. Eine Ablehnung kann ohne Angaben von Gründen erfolgen.
Fahrer mit einer vom holländischen Verband KMNV aus gestellten Lizenz schreiben sich bei Dik Langwerden ein. (dik@irrc.eu)
Fahrer mit einer vom belgischen Verband FMB oder frnzösische Verband FFM ausgestellten Lizenz schreiben sich bei Kurt Vanborm ein. ( kurt@irrc.eu)
Fahrer  mit  einer  vom  deutschen  Verband  DMSB  ausgestellten  Lizenz  schreiben sich   bei   Torsten   Schmidt   ein.   ( torsten.schmidt@t-online.de)
WeitereFahrer mit einer europäischen Lizenz ( mit Ausnahme Niederlande, Belgien & Frankreich),  die  eine  von  ihrer  Förderation  ausgestellte  FIM  Europe-  oder  FIM Lizenz  besitzen    schreiben  sich  bei  Torsten  Schmidtein.  (torsten.schmidt@t-online.de)

9.Einschreibebedingungen

Gast/Wild Card Fahrer
Damit ein Fahrer als Gast/Wild Card Fahrer teilnehmen kann sind folgende Bedingungen zu erfüllen:
-Der Teilnehmer benötigt eine Fahrerlizenz wie beschrieben;
-Die Einschreibegebühr in Höhe von 250 € pro Event muss mindestens zwei Wochen vor dem Event auf das IRRC Bankkonto eingezahlt werden.
-Der Teilnehmer teilt den Organisatoren mit ob er mit einer SSP oder SBK Maschine teilnimmt;
-Das Anmeldeformular muss ausgefüllt und unterschrieben dem jeweiligen Organisator vorliegen
Die IRRC Organisatoren entscheiden, ob ein Fahrer an der IRRC 2016 teilnehmen darf. Eine Ablehnung kann ohne Angaben von Gründen erfolgen.
Fahrer mit einer vom holländischen Verband KMNV ausgestellten Lizenz schreiben sich bei Dik Langwerden ein. (dik@irrc.eu)
Fahrer  mit  einer  vom  belgischen  Verband  FMB  oder  französische  Verband  FFM
ausgestellten Lizenz schreiben sich bei Kurt Vanborm ein. ( kurt@irrc.eu)
Fahrer mit einer vom deutschen Verband DMSB ausgestellten Lizenz schreiben sich bei Torsten Schmidt ein. (torsten.schmidt@t-online.de)
Weitere Fahrer mit einer europäischenLizenz (mit Ausnahme Niederlande, Belgien & Frankreich ), die eine von ihrer Förderation ausgestellte FIM Europe-oder FIM Lizenz  besitzen  schreiben  sich  bei  Torsten  Schmidt ein.  (torsten.schmidt@t-online.de)

10.Tageswertung/Tagespreisgeld

Tagespreisgeld berechtigt sind permanente IRRC Starter wie auch Wild Card Starter.
Bei der Siegerehrung werden die ersten drei platzierten Fahrer beider Klassen getrennt geehrt.
Es gibt ein Tagespreisgeld für die ersten 10 Fahrer der Superbike und Supersport Klasse.
Achtung, gilt nur wenn sich mindestens 30 Fahrer fest für 2016 einschreiben.
 
Tagespreisgeld Superbike pro Rennen:
1.Platz : 170 €             6.Platz : 60 €           
2.Platz : 140€             7.Platz : 50 €           
3.Platz : 110 €             8.Platz : 40 €           
4.Platz : 80 €             9.Platz : 35 €           
5.Platz : 70 €             10.Platz: 30 €

Tagespreisgeld Supersport pro Rennen:
1.Platz : 150€             6.Platz : 40 €
2.Platz : 110 €            7.Platz : 30 €
3.Platz : 90 €             8.Platz : 25 €
4.Platz : 70 €             9.Platz :  20 €              
5.Platz:  50 €            10.Platz:  10 €

11.Gesamtwertung/Endklassement Preisgeld

Nur permanent eingeschriebene Fahrer haben Anspruch auf die Gesamtpunktewertung sowie das Endklassement Preisgeld. Es erfolgt eine getrennte Wertung Superbike und Supersport.
2016 gibt es die Titel: “IRRC Champion 2016 Superbike” und “IRRC Champion 2016 Supersport”.
Bei Punktgleicheit entscheiden die jeweils folgenden besseren Platzierungen.
Gilt nur bei mindestens 30 fest eingeschriebenen Fahrern.

Gesamtwertung IRRC Preisgeld Superbike - 2016:
1.Platz    : 2.700 €                 11.Platz      : 400 €
2.Platz   : 2.200 €                 12.Platz      : 300 €
3.Platz   : 1.800 €                 13.Platz      : 200 €
4.Platz   : 1.500 €                 14.Platz      : 160 €
5.Platz   : 1.100 €                 15.Platz      : 110 €
6.Platz   : 1.000 €                 16.Platz      : 95 €
7.Platz   : 900 €                  17.Platz      : 80 €
8.Platz   : 800 €                  18.Platz      : 75 €
9.Platz   : 700 €                  19.Platz      : 50 €
10.Platz   : 500 €                  20.Platz     : 25 €
Gesamtwertung IRRC Preisgeld Supersport - 2016
:
1.Platz    : 2.000 €                 11.Platz      : 200 €
2.Platz   : 1.500 €                 12.Platz      : 150 €
3.Platz   : 1.150 €                 13.Platz      : 130 €
4.Platz   : 900 €                  14.Platz      : 125 €
5.Platz   : 750 €                  15.Platz      : 100 €
6.Platz   : 600 €                  16.Platz      : 75 €
7.Platz   : 550 €                  17.Platz      : 50 €
8.Platz   : 500 €                  18.Platz      : 45 €
9.Platz   : 350 €                  19.Platz      : 35 €
10.Platz   : 250 €                  20.Platz     : 20 €

12.Auszahlung Preisgeld

Die Auszahlung derTagespreisgeldererfolgt nach jedem Event.
Nicht abgeholtes Tagespreisgeld verfällt nach dem Event in Frohburg zugunsten der IRRC Organisation. Die  Auszahlung  der  Gesamtpreisgelder  erfolgt  nach  dem  letzten  Event  in Frohburg.
Die  Teilnahme  an  der  Gesamtsiegerehrung  in  Frohburg ist  für  jeden  Fahrer Pflicht.  Bei  Nichtteilnahme  verfällt  das  Preisgeld zugunsten  der  IRRC Organisation.

13.Punktvergabe

Punktberechtigt sind ausschließlich permanente/eingeschriebene IRRC Fahrer.
Gaststarter/Wild Card piloten erhalten keine Punkte
.
Punkteverteilung pro Klasse:
1.Platz : 25 Punkte        6.Platz: 10 Punkte        11.Platz:  5Punkte
2.Platz: 20 Punkte        7.Platz:  9 Punkte        12.Platz: 4 Punkte
3.Platz: 16 Punkte        8.Platz:  8 Punkte        13.Platz: 3 Punkte
4.Platz: 13 Punkte        9.Platz:  7 Punkte        14.Platz: 2 Punkte
5.Platz: 11 Punkte        10.Platz: 6 Punkte        15.Platz:  1 Punkt

14.Anmeldung
 
Jeder  Fahrer  hat  sich  spätestens  zwei  Wochen  vor  dem  Rennen  bei  der  IRRC Organisation  nochmals  zu  melden  ob  er  beim  kommenden  Rennen  startet.  So können bei einer evtl. Nichtteilnahme noch Gaststarter bestimmt werden.

15.Abmeldung
 
Sollte ein qualifizierter Fahrer nicht am Rennen teilnehmen können (technischer Ausfall,Verletzung) hat er sich beim Veranstalter im Rennbüro abzumelden. So können nicht qualifizierte Fahrer nachrücken. Meldet sich ein Fahrer nicht ab wird er beim ersten Vergehen verwarnt im Wiederholungsfa
ll mit einer Geldbuße von 100 Euro bestraft.

16.Anmerkungen

Es ist ausschließlich die IRRC Organisation berechtigt, im Streitfall Regeländerungen oder Anpassungen vorzunehmen.
Falls es notwendig wird, das Reglement 2016 aufgrund besonderer Ereignisse oder Gegebenheiten zu ändern bzw. anzupassen werden alleFahrer darüber informiert.