PSV - Wels » Sektionen » Motorsport » Archiv » Archiv 2016 » Vereinsberichte 2016 » Charity Kart-Trophy

Charity Kart-Trophy in Ebensee

Am Samstag den 27. Februar 2016 fand in der Karthalle Ebensee der Erste von zwei Charity-Event's zu Gunsten der Herzkinder Österreichs statt.
Thomas Schuhmacher, der Veranstalter, powered by emotion-lamp.com, lud zu dieser tollen Veranstaltung ein und 17 Kart-Team's waren sofort dabei.
Mit dabei natürlich auch der PSV Wels Motorsport, der seine drei erfahrensten Kartpiloten an den Start entsandte.
Denn neben den Teamtrainingseinheiten und den Qualifyings, die den ganzen Tag zu absolvieren waren, mußten natürlich dann die 2 Rennen, à 120 min. gefahren werden.
Der anstrengenden Herausforderung stellten sich Teamchef und Pilot Nr. 1 Gerhard Mayr, Pilot 2 Georg Kraus und Pilot 3 Martin Kraus. Ebenso vom PSV mit dabei Ingrid und Peter als Schlachtenbummler und Fotograf.
Jeder Fahrer hatte pro Rennen 2 x 20 min. an Höchstleistung zu bringen, denn es waren keine geringeren als Staats- und Europameister der Internat. Kartszene am Start. Unsere Jungs hielten sich sensationell und verpassten den 3. Platz um nur sagenhafte 3 sec. über die ganzen Rennen verteilt.
Eine Höchstleistung und Ehre für den PSV Wels Motorsport. Danke an Gerhard, Georg und Martin.
Um 20h war dann Siegerehrung. In deren Verlauf dann auch der Scheck über € 1000.- an Frau Dr. Michaela Altendorfer für die Herzkinder Österreich überreicht wurde.
Ebenso wurde an die junge Familie Braun aus Ebensee, deren Haus vor Kurzem bis auf die Grundmauern abgebrannt war, € 300.- übergeben.
Spontan meldete sich das Kart-Team Veritas und verdoppelte die Spende auf € 600.-, ein großer Applaus folgte dieser großartigen Geste.
Anschließend wurden dann noch zusätzlich Preise im Wert von über € 1700.- an alle Teams verlost.
Eine toll organisierte Veranstaltung die, ohne Unfälle und Verletzungen, reibungslos verlief.
Natürlich ginge dies alles nicht ohne dem professionellen und eingespielten Team der Fa. "Kartworld Salzburg" unter der Leitung von Anton Stabl.
Es war eine schöne und ehrenvolle Aufgabe dabeisein zu dürfen.
© Text & Bild: Dorn Peter