PSV - Wels » Sektionen » Motorsport » Archiv » Archiv 2016 » Vereinsberichte 2016 » Landshaag 2016

FUCHS SILKOLENE Motorrad-Bergrennen Landshaag - St. Martin. Lauf zur Bergeuropameisterschaft, Österreichischen Motorrad-Bergrennsport-Staatsmeisterschaft 2016, Lauf für Hist. Rennsportmotorräder und zum Supermoto Pokal 2016

Freitag:
Eines der tollsten Wochenende des Jahres lag vor uns. Um 10h trafen sich der Logistik Manager Mayer Gerhard und die Helfer Barni, Raimund und Peter im PSV Lager um das Veranstaltungsequipment zu Verladen.
Unser Raimund Söllinger sen. war wieder der gute Geist und kam mit seinem LKW.
Den vom PSV Zelt bis zu den Biertischgarnituren, vom Kühlschrank bis zu den unzähligen Getränken, von der Kaffeemaschiene bis zu den kleinteilen wie Besen, Mistkübel, Kanister, Spendenboxen, Werbebannern, Befestigungsmaterialien ect. mußte alles mit. Gegen 15h war dann in Landshaag alles aufgebaut und die Gladiatoren konnten kommen.
Wir waren gerüstet, die Spiele konnten beginnen.

Samstag:
Das Wetter war ein traum. Den ganzen Tag war Sonnenschein angesagt und so gestaltete sich auch das Training am Samstag. Es purtselten die Streckenrekorde am laufenden Band.
Unser "Wiesl" knackte mit einer Zeit von 1.11. 348 auf anhieb den Streckenrekord vom Vorjahr von 1.12.
Dieser hielt aber auf Grund des warmen und trockenen Wetters, der tollen, teils neu asphaltierten Rennstrecke, und dem halsbrecherischen Lauf von Andreas Gangl und Gammer Wolfgang leider nur kurz.
Nichts desto trotz, unsere Jungs vom PSV Wels Motorsport waren eine Sensation. Vielen Dank und wir sind stolz auf jeden einzelnen von Euch.
Diese sind Sepp Sattler & Stefan Trautner, Manfred Schneeberger, Manfred Wechselberger, Raimund Söllinger sen., Raimund Söllinger jun., Spindler Günther, Stefan Schörgendorfer und Christian Wiesinger.
Danke aber auch an die vielen Helfer die das Fahrerlager des PSV Wels Motorsport zu einer attraktiven Drehscheibe von 100ten ps junkies, Medienvertretern und Fans des PSV Wels Motorsport machten.
Ebenfalls bedanken möchten wir uns für die kulinarischen Spenden bei unseren Mitgliedern, Christian Lang, Günther Spindler, Ingrid Dorn und Franz Robert. Es war das Tüpferl auf dem i.

Sonntag:
Ein tolles, aufregendes und erfolgreiches Rennwochenende des PSV Wels geht in Landshaag zu Ende.
Der Ausfall unseres Top-Gespanns Sattler/Trautner, nachdem das BMW-Herz ihres Sidecars versagte, war der einzige Wehrmutstropfen dieser Tage für unseren Verein.
Die Endergebnisse:
350ccm 2 Takt
4. Söllinger Senior
350ccm 4 Takt
1. Springer Günter
Superstock 600
2. Söllinger Raimund Junior
10. Schörgendorfer Stefan
Supersport
6. Söllinger Raimund Junior
14. Schörgendorfer Stefan
Superstock 1000
2. Wiesinger Christian
17. Wechselberger Manfred
33. Schneeberger Manfred
Superbike
5. Wiesinger Christian
Seitenwagen
1. Bachmaier/Wechselberger

Hervorzuheben sind die tollen Zeiten von "Sölli Junior" mit 1:14.800 auf einer 600er, eine 1.11.346 vom "Wiesl", was deutlich unterm bis heute gültigen Streckenrekord lag, Manfred Schneeberger "Schneebs" der die ersten Meter mit seiner nagelneuen und wunderschönen Serien-Aprilia hier am Berg gefahren ist, nachdem er kurzfristig seine Ducati nach Italien abgegeben hat, "Sölli Senior" nach 30 Jahren sein Renncomeback gefeiert hat und dieses Wochenende 15 Jahre jünger wurde und unsere Gastfreundlichkeit und das Fahrerlager unseres PSV Wels in aller Munde war.
Die Baldingers hielten unsere Fahnen in bewährter Manier als Streckenposten hoch.
Es gäbe noch viel mehr zu erzählen, aber das würde den Rahmen hier überstrapazieren.
Daher einfach einen unserer nächsten Klubabende besuchen und Benzingespräche mit Freunden führen.
Danke an alle fleißigen Helfer die dieses Wochenende zu diesem unvergesslichen Event machten, ohne euch wäre das nicht möglich.

© Text & Bild:

Michael Schmidt & Dorn Peter