PSV - Wels » Sektionen » Motorsport » Fahrer Berichte 2018 » Delta Racing » 1. Rennen Le Mans

1. Rennen 22.-24. April 2018 Le Mans

Die WM Saison hat letztes Wochenende in Le Mans im Rahmenprogramm des 24h Rennens begonnen. 19 Gespanne ist eine schöne Anzahl und es zeichnete sich bereits im Vorfeld ein sehr starkes Starterfeld ab, denn es kamen einige starke Teams von England. Bereits am Dienstagabend nahmen wir die 1500km mit Übernachtungsstopp in Hockenheim in Angriff. Leider hatte Sebastien vor 6 Wochen einen schlimmen Arbeitsunfall, wo er sich die Fingerkuppe abgerissen hatte.
Pünktlich auf Le Mans, wurden ihm die Klammern, die den Knochen zusammen hielten entfernt. Er hatte jedoch trotzdem noch sehr grosse Schmerzen. Aber er ist ein Kämpfer und liess sich nichts anmerken. Am Donnerstag Abend ging es los mit dem freien Training. Für Sebastien diese Saison das erste mal im Boot, da er auf Grund der Verletzung keine Trainings mehr wahrnehmen konnte.
Das freie Training lief ganz gut. Wir mussten zum 1. Quali nur noch Anpassungen an der Übersetzung machen. Leider konnten wir dann am Freitag nur ein paar Runden im 1. Quali fahren, durch einen Lagerschaden an der Kupplung mussten wir leider 2/3 das Qualis vom Streckenrand mitverfolgen.
Bis wir dann wieder zurück waren, reichte uns die Zeit einfach nicht aus für einen Motorwechsel zum 2. Quali. Zum Glück sind uns aber nicht mehr viele vorgefahren und wir hatten den 10. Startplatz.
Am Samstag um 12.00 Uhr wurde das Rennen pünktlich gestartet. Einfach ein Traum vor so einer Kulisse zu starten! Der Start lief ganz gut, jedoch sind uns dann in der ersten Kurve noch ein paar Gespanne reingerutscht. Da es für uns enorm wichtig ist, ein Resultat nach Hause zu nehmen, damit wir für die TT-Lizenz genügend Rennen haben, sind wir mit etwas weniger Risiko gefahren.
Zwischenzeitlich auf Rang 13 liegend, konnten wir uns jedoch langsam nach vorne kämpfen. Mit Schlussrang 7 sind wir mehr als zufrieden. Denn mit dem wenigen Training, dem verletzten Beifahrer und den sehr starken Teams, war es echt kein einfaches Rennen für uns.
Für Slovakia sind wir aber wieder top fit und auch top motiviert, denn die Strecke ist einfach geil und wir freuen uns!
Lg Eure Delta`s